Haben Sie lust auf eine Lesung?

Ein Interview, ein Referat, eine Podiumsdiskussion? 

In Ihrem Dorf, in Ihrer Kirchgemeinde, in Ihrer Bibliothek, oder in Ihrer Organisation?  

 

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme!

FEEDBACK VON LESERN UND LESERINNEN - BUCH »NIEMANDSKINDER VERDINGT UND VERACHTET«

  • Schweiz 70/80er - Lisa ist eins von vielen Kindern, die nicht beibiegen Eltern aufwachsen dürfen. Ihre Mutter war nicht verheiratet. Statt ins Heim heißt es für sie als Verdingmädchen aufzuwachsen. Während sie am Anfang glücklich aufwächst  ...   Sarah hats getestet
  • Der Verlag Bastei Lübbe ist durch mein Feature "Halt´s Maul, du lügst! Verdingkinder in der Schweiz" auf Lisa Brönnimann aufmerksam geworden.  ... Charly Kowalczyk
  • Lisa Brönnimann erzählt in „Niemandskinder“ ihre eigene Geschichte. In ihrem Roman beschreibt sie tiefgehend, was es als Kind heißt, psychisch, physisch und sexuell Misshandelt zu werden. Die Darstellung einen nahe stehenden Menschen durch Suizid zu verlieren, ist extrem. Lisa Brönnimann schildert dass so eindrücklich, das man selbst in ein Gefühlskoma fällt. ...  Lovely Books

presse

FREIBURGER NACHRICHTEN

14. Juni 2014

Statt zu helfen, hat der Staat uns verraten

BASLER ZEITUNG

2014

SRF - Geselschaft & Religion

22. Februar 2016

Zu unrecht eingesperrt - Linas schicksal erlebten Tausende

FRAUBRUNNER ANZEIGER

1. Dezember 2017

NIEMANDSKINDER verdingt und verachtet

VON FRAU ZU FRAU

1. Januar 2018

Mein Leben als Sklavin

fernsehen

SRF - Sendung PULS 

17. Februar 2016

Das weitergegebene Trauma


Aktualisiert am 31. 1. 2018